Newsletter March 30, 2019

Accidents on Purpose

March 30,, 2019

by Christian Jürs

 

Pity the poor Ukrainians, so far from God and so close to the United States.

When the Ukraine separated from Russia, it was with the assistance of the American CIA and when a pro-Russian president came into office there, the same CIA moved to remove him.

The Ukraine is important to the United States because she then controlled the strategically important Crimea with its extensive offshore oil deposits and, more important, the large former Soviet naval base at Sevastopol. One of the demands of the CIA when it worked to remove the pro-Russian president was that the lease the Russians had on this base would be cancelled and the U.S. Navy given the same lease.

Continue reading “Newsletter March 30, 2019”

Rundschreiben 27. März 2019

Trump als russische Handpuppe.

Jeder kompetente Prozessanwalt wird erklären, dass es zwei Arten von Beweisen gibt: direkte und indirekte. Und er wird auch erklären, dass von den beiden, Indizien bei weitem die stärksten und überzeugendsten sind.

Es gibt einen wachsenden und sehr starken Glauben, nicht nur an die offiziellen Ermittlungsbehörden Washingtons und auch an ausländische Hauptstädte, dass der amerikanische Präsident Donald Trump ein gekaufter und bezahlter Vermögenswert von Wladimir Putin und dem russischen SVR ist.

Dass Trump seit vielen Jahren transparent korrupt ist, ist kein Staatsgeheimnis und würde Russland kaum eine Offenbarung sein.

Ihr Nachrichtensystem ist wahrscheinlich das effizienteste der Welt, und die Russen sind dafür bekannt, Charakterschwächen bei potenziellen Zielen auszunutzen.

Hier finden Sie einen Überblick über Donald Trump und seinen Hintergrund, der aus einem deutschen Geheimdienstbericht entnommen und übersetzt wurde. Dies kam, mit Kopien von Amtsstempeln und allem, von einem sehr zuverlässigen deutschen Zeitungsbeamten. Continue reading “Rundschreiben 27. März 2019”

Newsletter March 25, 2019

Hezbollah

Hezbollah, a Lebanese-based Shiite group, has fought the IDF (Israel Defense Forces) from the early 1980s to 2000, when the IDF was deployed in Lebanon. In 2006 the two sides clashed again, for 34 days, a war that ended in a tie but was not certainly an IDF victory.

Hezbollah is the world’s most heavily armed non-state actor, and has been described as “a militia trained like an army and equipped like a state.”

This is especially true with regard to its missile and rocket forces, which Hezbollah has in vast quantities arrayed against Israel.

The next round will happen when Israel believes that Iran has produced a nuclear weapon, a move which will certainly result in Israel attacking Iran’s nuclear sites.

Iran will retaliate with its proxies, mostly with Hezbollah.

Israel’s evaluation of the duration and cost of a war with Hezbollah, along with its other ramifications and consequences, will play a major part in Israel’s decision whether to bomb Iran or not.

Israel does not have long-range heavy bombers but the United States does, hence the constant prodding by the current Israeli government to procure an American strike on Tehran.

Meanwhile there is an ongoing tension between Israel and Hezbollah and a miscalculation by one or both sides might certainly ignite a major war. Continue reading “Newsletter March 25, 2019”

New Article (German language)

Offizielle amerikanische Sichtweise des deutschen Konzentrationslager systems

Der Operation Bloodstone Report von 1948

Als Harry Truman 1945 Präsident der Vereinigten Staaten wurde, war er schwer behindert durch seinen Mangel an Wissen über hochgeheime amerikanische militärische Geheimdienste. Ein Teil dieser Unwissenheit war darauf zurückzuführen, dass Franklin Roosevelt Truman 1944 nicht als Vizepräsident haben wollte, sondern vielmehr den ultraliberalen Henry Wallace, der für den sowjetischen Führer Josef Stalin viel akzeptabler war. Wallaces pro-sowjetische Ansichten stimmten eher mit Roosevelts Werbung für den sowjetischen Diktator überein. In Russland war sicherlich bekannt, dass Roosevelts Gesundheitszustand schnell versagte und ein pro-sowjetischer Nachfolger ein Mann gewesen wäre, mit dem Stalin lieber verhandeln würde.    Continue reading “New Article (German language)”